Sprung nach:


Gerätturnen: 09.2018 Mannschaftsqualifikation für die Hessischen Meisterschaften

 

Turnerinnen des TSV Marburg-Ockershausen 1898 e.V. liefern engagierten Kampf bei erster Teilnahme seit Jahren.

 

Die insgesamt sechs Turnerinnen im Alter zwischen 13 und 15 Jahren der Mannschaft waren am vergangenen Sonntag nach langer Durststrecke für den TSV erstmals wieder im Altersbereich Jahrgangsoffen zur Qualifikation für die Hessischen Mannschaftsmeisterschaften angetreten. Der Wettkampf fand in Petersberg bei Fulda statt.

Bereits vor Beginn des Wettkampfs hatte die Mannschaft mit einem Rückschlag durch einen verletzungsbedingten Ausfall zu kämpfen. Dennoch zeigte die Mannschaft insbesondere am Boden, gefolgt vom Sprung eine gute Leistung. Zu den ausschalgebenden Punkteverlust, der zum 6. Platz (172,35 Punkte) der Mannschaft führten, kam es am Schwebebalken durch mehrere Stürze. Diese entschieden den harten Kampf um Platz 4 und 5, die mit geringem Abstand vor dem TSV der TSV Korbach (173,55 Punkte) und die Eintracht Baunatal (174,4 Punkte) belegten. Vor allem am Boden hatte sich der TSV diesen beiden Mannschaften als überlegen erwiesen.

Nichtsdestotrotz zeigten sich das Trainerteam um Anne Hahlgans, Thomas Nickol und Janina Wörmann mit dem Debüt der jungen Turnerinnen in dieser Altersklasse zufrieden. Ein Grundstein für zukünftige Teilnahmen sei gelegt, so das Trainerteam.

 

Von: Janina Wörmann

 

 

Unsere 1. Mannschaft

hat sich qualifiziert

für die nordhessische Meisterschaft 2018.

Eine tolle Leistung!

Das neue Angebot des TSV1898 Marburg-Ockershausen finden Sie ab sofort auf der Seite "Sportangebote".

Erster Mannschaftswettkampf in Cappel in diesem Jahr. Wir sind mit insgesamt 6 Mannschaften in fünf verschiedenen Klassen bei den den zwei   stattfindenden  Wettkämpfen

2018 vertreten.

Marlene Heck hat bei der Rhönrad Weltmeisterschaft in der Schweiz

den 10. Rang erturnt.

Liebe Marlene, der Vorstand des TSV1898 Marburg -Ockershausen und alle TSV´ler gradulieren Dir ganz herzlich und wir sind sehr stolz auf Deine tolle Leistung.

Johanna Forst hat bei den Gau-Einzel-Wettkämpfen im Gerätturnen den 1.Platz errungen.

 

Der Vorstand des TSV1898 Marburg-Ockershausen freut sich riesig darüber und gratuliert Johanna recht herzlich.

Katharina Arnold berichtet von der Rhönrad WM-Qualifikation

 

In Kirchweyhe bei Bremen fand die zweite und letzte Qualifikation für die Rhönrad WM in 3 Wochen (6. Mai -13. Mai) statt.

 Marlene Heck hat es im 3. Versuch, sich für eine WM zu qualifizieren, endlich geschafft. und hat sich damit einen riesengroßen Traum erfüllt. Nach den Enttäuschungen in den Jahren 2015 und 2016 war ihr die Erleichterung gestern Abend in Gesicht geschrieben. Sie hat es geschafft sich einen der begehrten 5 Plätze im Jugendteam zu sicher, als dritt beste deutsche Jugendturnerin wird sie in Magglingen (Schweiz) für das Deutsche Rhönradteam an den Start gehen.

Dabei fing der Wettkampf für sie gar nicht so gut an, der erste Sprung landete erst einmal im Sitzen auf der Matte. So musste sie beim zweiten Sprung alles auf eine Karte setzen und ihn Perfekt machen, da der besser der beiden Sprünge in die Wertung ein geht. Dies gelang ihr auch, mit 6,60 Punkten und einem Salto vorwärts gebückt mit halber Drehung ist sie zwar nicht die beste Springerin im Feld, aber verschaffte ihr eine gute Basis für den Wettkampf.

 

In der zweiten Disziplin dem Spiraleturnen lief es im Training in den vergangen Wochen sehr gut und sie sammelte hier sehr viel Selbstvertrauen. Sie turnte ihre Übung durch!  Zwar mit dem ein oder anderen kleineren Haltungsfehler und bekam 8,55 Punkte. Was die 5 höchste Wertung an diesem Tag war. Nun hieß es noch einmal richtig konzentrieren und die Nerven behalten, für die letze und entscheidende Disziplin dem Geradeturnen. Da gelang ihr souverän, mit 10,15 Punkten zwar nicht ihr persönliche Bestleistung, aber die dritt höchste Wertung des Tages im Jugendbereich. Diese entscheide Leistung am Ende verschaffte ihr nicht nur die Qualifikation zur WM sondern einen sehr guten 3. Platz in der Tageswertung.

 

Diese Ergebnisse und das von vor 4 Wochen in Leverkusen wo sie ebenfalls den 3 Platz sich erturnen konnte, sicherte hier die Teilnahme an der WM in 3 Woche, was sie sich auch wirklich verdient hat!

 

Viel Grüße

 

Katharina Arnold

Gute Nachricht vom Rhönrad - Sport:

Marlene Heck hat bei der WM-Qualifiktion den 3.Platz erreicht!

Herzlichen Glückwunsch liebe Marlene vom ganzen TSV.

 

2017

2 0 1 7

In diesem Jahr unter dem Motto

"Gegensätze"

Begrüßung der Mtwirkenden und Gäste durch unsere 1.Vositzende des TSV1898 Frau Annika Nickol und

dem Bürgermeister der Stadt Marburg Herrn Wieland Stötzel in der Sporthalle der Kaufm.Schulen.

Regen und Sonne

Rhönrad - Minis

Übungsleiter/innen

Sina Löwer & Leandra Rudolph

Liebe und Hass

Stadtwald Kids

Übungsleiter/innen

Julija Hofmann

Himmel und Hölle

Tampolin Gruppe

Übungsleiter/innen

Niklas Sohl & Lea Rauch

Aladdin

Musikabteilung TSV in Kooperation mit SvB und anderer Schulen

Übungsleiter/innen

Benjamin Voß

Groß und Klein

Eltern - Kind - Turnen

Übungsleiter/innen

Sarah Graumann & Claudia Plachetka

Schwarz und Weiß

Allg. Mädchenturnen 8 - 10 Jahre

Übungsleiter/innen

Theresa Noell & Claudia Plachetka

Himmel und Erde

Kleinkinderturnen

Übungsleiter/innen

Michaela Schrodt, Lukas Schlag, Alexander Gröb & Claudia Plachetka

Hoch und Tief

Allg. Mädchenturnen ab 11 Jahre

Übungsleiter/innen

Katharina Kolesnikow

Modern und Tradition

Tanzgruppe Stadtwald

Übungsleiter/innen

Julija Hofmann

Ballet vs. Hip Hop

Tanz Gruppe der SvB Schule

Übungsleiter/innen

Claudia Plachetka

Sonne und Mond

Allg. Mädchenturnen 6 - 8 Jahre

Übungsleiter/innen

Stefanie Freihube & Johanna Klein

Tag und Nacht

Gerätturnen Mädchen 6 - 9 Jahre

Übungsleiter/innen

Theresa Noell

Sonne und Schnee

Akrobatik Gruppe

Übungsleiter/innen

Michael Jedmoyski & Jana Heidenreich

Sommer und Winter

Gerätturnen Mädchen 8 - 11 Jahre

Übungsleiter/innen

Alicia Wörmann, Camila Elhozayel & Anna Kaletsch

Preto e Branco

Capoeiragruppe

Übungsleiter/innen

Roy Milton, Juliane Sommer & Johanna Müller

Cyr Weel

Marlene Heck

Übungsleiter/innen

Katharina Arnold

Feuer und Eis

Gerätturnen Mädchen 11+ & Allg. Turnen 16+

Übungsleiter/innen

Janina Wörmann, Anna und Lena Hahlgans & Thomas Nickol

Richtungswechsel

Parkour Gruppe

Übungsleiter/innen

Marcel Berlin, Nico Teres & Julian La Pierre

Gut und Böse

Rhönrad

Übungsleiter/innen

Katharina Arnold, Bettina Demuth, Sina Löwer,

Marlene Heck & Leandra Rudolf

Alle Jahre wieder ...

Nikolaus

Übungsleiter/innen

trainiert selbstständig - mit seinen Helfern

"Helmut Strunk erhält Ehrenbrief des Landes Hessen"

 

Am Freitag, den 10 November 2017, wurde Helmut Strunk, durch Herrn Oberbürgermeister Dr. Spies der Ehrenbrief des Landes Hessen überreicht. Die Ehrung fand im "Historischen Sahl des Rathauses statt.

 

Helmut ist seit vielen, vielen Jahren Mitglied im TSV. Er gründete bereits 1999 das "Sportabzeichen Team Georg-Gassmann-Stadion." Neben der Ausbildung neuer Spotabzeichen Prüfer, ist er auch im Vorstand des Sportkreises Marburg. seit 2015 tätig.

 

Unser Oberbürgermeister ehrte Helmut mit den Worten. "Er trägt dazu bei die Gesundheit der Menschen in der Stadt zu fördern."

 

Wir freuen uns mit Helmut über seinen Ehrenbrief, den er sich mehr als verdient hat.

 

Hier noch einige Bilder von Helmut während der Überreichung des Ehrenbriefes

Überraschungserfolg!

Regionalentscheid Turngau Nord in Baunatal (24.09.2017)

 

(von links nach rechts:

Linet Krannich, Chiara Bachelier, Jana Höhl, Mariella Schlosser, Camilla Wiesner, Luisa Mankowski)

 

 

Nach langer Zeit gelang unserer Mädchenmannschaft dieses Jahr im Wettkampf 5

(Jg. 2004-2005) am 02. September 2017 die Qualifikation für den Regionalentscheid im Turngau Nord. Im Wettkampf 5 wurden die Pflichtübungen 5 und 6 geturnt.

 

Der Regionalentscheid stellt im Turnen die Qualifikation für die hessischen Landesmeisterschaften dar. Die Mannschaft wurde aus den Turnerinnen Linet Krannich, Mariella Schlosser, Jana Höhl, Camilla Wiesner, Chiara Bachelier und Luisa Mankowski zusammengestellt, die erstmals zusammen turnten.

Das Trainerteam bildeten Anne und Lena Hahlgans, Alicia und Janina Wörmann.

 

 

Beflügelt durch den sehr guten Erfolg in der Qualifikation gaben die Turnerinnen nochmal richtig Gas im Training. Dieser Fleiß wurde bei den Regionalmeisterschaften mit vollen 5 Punkten Gewinn im Gesamtergebnis und einem starken 5. Platz belohnt.

Die vor dem TSV platzierten Mannschaften hatten kunstturnerischen Hintergrund und lagen deutlich vorne. Dennoch gelang es der Mannschaft innerhalb ähnlich orientierter Vereine sich durchzusetzen. Die Qualifikation für die hessischen Meisterschaften konnte leider nicht erreicht werden.  

Die beste Leistung gelang den Mädchen am Sprungtisch mit 42,95 Punkten von möglichen 64 Punkten. Zu Absolvieren war ein Handstandüberschlag. Einige Punkte verschenkte die Mannschaft mit zwei Stürzen am Balken. Leistungsstärkste Turnerin an diesem Tag war Linet Krannich mit insgesamt 55,65 Punkten. Sehr knapp dahinter Camilla Wiesner mit 54,96 Punkten. Auch Chiara Bachelier zeigte am Boden und am Balken sehr gute Übungen.

 

 

Insgesamt erwies sich  jeder Turnerin als  wichtig für das gute Mannschaftsergebnis und wir freuen uns als Verein sehr über ihren Erfolg und hoffen, dass sie sich in Zukunft auf diesem Niveau weiterentwickeln werden.

 

 

 

von: Janina Wörmann

 

 

 

 

 

 

 

Bericht zum Gaumannschaftswettkampf der Mädchen am 2.9.17

 

Am 2. September war es wieder einmal soweit. Etwas mehr als 30 Turnerinnen mit ihren Trainer/innen machten sich auf den Weg nach Marburg-Cappel um dort in 8 Mannschaften an den Gaumeisterschaften im Gerätturnen teilzunehmen.

 

Leider mussten einige unserer Leistungsträgerin kurzfristig absagen, da sie verletzt oder erkrankt waren. Dennoch konnten wir unser Ergebnis vom Vorjahr übertreffen.

 

Ganz vorne zu erwähnen ist die Mannschaft, welche im Qualifikationswettkampf P5-P6 gestartet war und den 1. Platz belegen konnte. Dieses Team hat sich somit für die Bezirksmeisterschaften (Nord) qualifiziert und wird am 24.9.17 noch einmal dort antreten.

 

Im jahrgangsoffenen Qualifikationswettkampf konnte unsere Mannschaft den 3. Platz erringen und verpasste damit die Qualifikation nur um einen Rang.

 

Im Rahmenwettkampf der Jahrgänge 2005 und 2006 waren wir, mit drei Mannschaften, am stärksten vertreten und konnten den 3., 4. und 7. Platz erringen.

 

Hinzu kamen noch ein 5. Platz beim jahrgangsoffenen Wettkampf und der 6. und 7. Platz bei den Jahrgängen 2007 und 2008.

 

Glücklich über diese Ergebnisse starten wir nun in ein neues Trainingsjahr, um uns weiter zu verbessern.

 

 

 

Thomas Nickol

 

 

Gaukinderturnfest 2017

 

 

 

Der TSV 1886 Kirchhain e.V. lud am 25. Juni 2017 zum jährlichen Gaukinderturnfest ein. Aus unserem Verein folgten sieben Jungen und 13 Mädchen dem Aufruf an unterschiedlichen Wettkämpfen teil zunehmen. Begleitet von ihren Übungsleitern, Eltern und Geschwistern machten sie sich am frühen Sonntagmorgen auf nach Kirchhain – die Wettkämpfe begannen bereits um 10 Uhr. Unsere jungen Teilnehmer gingen dabei entweder bei reinen Gerätturn-Wettkämpfen an den Start oder nahmen am gemischten Wahlwettkampf teil, der aus zwei turnerischen Disziplinen und zwei leichtathletischen Disziplinen besteht.

 

 

 

WK 3 Gerätturnen Jungen Jahrgang 2006 und jünger

 

1. Platz Lilian Forkert

 

3. Platz Laurin Biber

 

5. Platz Mirka Mirsemann

 

6. Platz Leonhard Seiler

 

8. Platz Noah Weber

 

 

 

WK 4 Gerätturnen Jungen Jahrgang 2008 und jünger

 

3. Platz Adam Sabry

 

4. Platz Luis Amend

 

 

 

WK 8 Gerätturnen Mädchen Jahrgang 2005 und jünger

 

2. Platz Linet Krannich

 

 

 

WK 12 Gerätturnen Mädchen Jahrgang 2009 und jünger

 

4. Platz Kira Köhler

 

10. Platz Helena Sperl

 

13. Platz Cecilia Weyer

 

19. Platz Lisbeth Biber

 

20. Platz Lotta Jerrentrup

 

21. Platz Anna Hintze

 

 

 

WK 20 Gemischter Wahl-WK Mädchen Jahrgang 2009 und jünger

 

3. Platz Suhayla Grice

 

7. Platz Clara-Maria Wick

 

8. Platz Leonie Siegel

 

9. Platz Sophie Reichert

 

10. Platz Ida Lang

 

13. Platz Aline Kullmann

 

 

 

Alle Teilnehmer des Gaukinderturnfestes hatten an diesem Tag viel Spaß und haben tolle Leistungen erbracht. Belohnt wurden diese durch Urkunden des Turngau Oberlahn-Eder.

 

 

 

Süddeutsche Meisterschaften - Rhönrad

Es berichtet Katharina Arnold

 

 

Am vergangen Wochenende fanden im Bayrischen Rimpar die Süddeutschen Meisterschaften im Rhönradturnen statt.

Vom TSV Marburg-Ockershausen waren insgesamt 9 Sportlerinnen am Start!

 

Am Samstag, mussten als erstes die Jugendturnerinnen zeigen was sie können.

Da beste Ergebnis gelang Jana Exner in der Altersklasse (AK) 15/16 sie konnte sich hier Gold sichern, sie zeige die beste Kür Gerade 9,20 Punkte und den besten Sprung 7,00 Punkte in ihrer alter Klasse und wurde verdient erste. Platz drei in dieser Altersklasse ging an Mariann Hecker sie zeigte die beste Spirale Übung 7,20 Punkte dieser Alterskasse. Außerdem für die Deutschen Meisterschaften in dieser Altersklasse qualifizieren konnte sich Lea Meier auf Platz 6. Aylin Heyn verpasste knapp die Qualifikation.

 

Bei den jüngeren Turnerinnen in der AK 13/14 konnte sich Verena Klapproth für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren sie landete am ende auf Platz 8. Lea Löchel schaffte die Qualifikation leider nicht

 

Bei den älteren Turnerin in der AK 17/18 startet Marlene Heck, zwar landete sie mit der besten Gerade Kür mit 10,65 Punkten auf Platz 3, konnte aber am ende nicht ganz mit ihrem Wettkampf zufrieden sein. Sie zeigte einen der schlechtesten Sprünge seit langen 5,85 Punkte und Stürzte auch zwei mal im Spiraleturnen 7,65 Punkte. Lenandra Rudolph schaffte die Qualifikation leider nicht und wurde 14.

 

AM Sonntag waren dann die Süddeutschen Meisterschaften der Erwachsenen, Hier startet Mira Lundius vom TSV Marburg-Ockershausen. Für sie ist es das erste Jahr bei den Aktiven.

Sie landete am ende auf Platz 8. Sie zeigt eine ganz gut Leistungen im Spiraleturnen und Sprung. In der Disziplin Geradeturnen auf Musik verlief der Anfang recht gut, am ende der Übung lief es nicht ganz so wie geplant und sie musste etwas kreativ werden. Mit einer Entwertung von 7,55 Punkten konnte sie zufrieden sein.

 

Die Deutschen Meisterschaften finden im Rahmen des Deutschen Turnfestes in Berlin statt. Auch alle die sich nicht für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert haben werden am Turnfest an einem Wettkampf teilnehmen dürfen.

 

http://rhoenrad-dtb.de/die-ergebnisse-der-sueddeutschen-rhoenrad-meisterschaften-2017/

 

http://rhoenrad-dtb.de/wp-content/uploads/2017/05/2017_Ergebnisliste_SdM.pdf

 

http://rhoenrad-dtb.de/wp-content/uploads/2017/05/2017_Ergebnisliste_SdJM.pdf

 

Viele Grüße Katharina Arnold

 

 

(Auf dem Bild Oben von links Lena Löchel, Verena Klapproth, Jana Exner, Mariann Hecker, Lea Meier, unten: Aylin Heyn, Leandra Rudolf,Marlene Heck, Mira Lundius)

 

Liebe Eltern der "alten" Akrobatik Gruppe,

hier eine sehr erfreuliche Nachricht.

Wir haben neue Trainer für die Akrobatik Gruppe.

Wir sind sehr froh darüber, denn es handelt sich um Christian Kienel.

Christian ist Trainer der Akrobatikgruppe im Uni-Hochschulsport und ein guter Freund von Ole und Julia. Er wird zusammen mit Jana Heidenreich, Jana kommt vom Kinderzirkus, die Gruppe weiter führen.

Als dritte Person, falls einer von den Beiden nicht kann, wird Kathrin Schönwald einspringen, die zusammen mit Christian den Hochschulsportkurs leitet.

Die neuen Trainer sind so spontan, dass wir den Kurs bereits direkt nach den Osterferien anbieten können.

Im Vorstand haben wir daher folgende neue Zeit beschlossen:

 

Mittwochs von 18:30-20:00 Uhr in der Halle der kaufmännischen Schule.

 

 

Wie gesagt, der erste Termin ist bereits am 19.04.2017!

 

Ich hoffe, dass viele "alte" Teilnehmer so spontan sind und bereits nächste Woche teilnehmen können und würde mich natürlich freuen, wenn die Gruppe auch noch mit weiteren Interessierten verstärkt wird. Sicherlich spricht sich der Neubeginn auch rum.

Ich wünsche allen schöne Ostertage.

 

Thomas Hahlgans

 2.2 Vorsitzender

Wir trauern mit den Angehörigen um

Irmtraud Schellner

Mit ihrem fachlichen Wissen hat sie die Kasse unseres Vereins von

Januar 1997 bis März 2015 in unnachahmlicher Weise und vorbildlich geführt.

Durch ihre ausgeglichene Persöhnlichkeit hat sie sich viele Freunde erworben.

Auf ihre guten Ratschläge konnte man sich stets verlassen.

der TSV 1898 Marburg-Ockershausen wird Irmtraud Schellner für ihre

jahrzehntelange  aufrichtige Treue ein ehrendes Andenken bewahren.